Posts

Es werden Posts vom 2018 angezeigt.

Der Jupiter in der Opposition und die Venus beim Überholmanöver

Bild
Bis jetzt hatte ich nur paar Tage für Jupiter gehabt. Leider ist gerade jetzt wenig Zeit für Aufnahmen. Aber dennoch, ein Foto kann ich zeigen.

Hier habe ich in der Tat das erste mal derotieren müssen. Die Aufnahme habe ich 12 Minuten laufen lassen um mit 1-2% der Bilder überhaupt ein Ergebnis zu haben.

Vor Jupiter habe ich noch versucht die Venus festzuhalten. Diese ist zur Zeit genau über eine Kante des Daches für paar Minuten zu sehen. Die heiße Luft macht die Aufnahme nicht einfacher. Fokus habe ich schlicht und einfach nach gut Glück gewählt.
Und ein Tag später noch mal, da war es etwas besser. Dennoch, das Farbfoto ist nichts geworden.

Hohe Wolken verhindern die Sicht auf Jupiter

Bild
Ich hatte gleich zweimal Pech beim Fotografieren von Jupiter diese Woche. 
Erst haben wir die Venus beobachtet und danach Alex nach Kanada verabschiedet. Später dann an Jupiter ran gemacht. Leider mit durchwachsenem Erfolg. Das Bild kann man zwar zeigen, ist aber alles andere als gut.
Zwei Tage später das gleich Spiel im Park in der Wuhlheide. Keine Chance ein scharfes Bild zu bekommen. So schade :(. Ich bleibe aber ganz sicher daran!

Auf der Suche nach Merkur

Bild
Sonntag war gute Wetter angesagt und wir wollten dies nutzen um Wildpark Johannesmühl etwas genauer anzuschauen. Wir, die Sternfreunde im FEZ, planen hier was.

Wenn man schon da ist, dann bleibt man da um den dunklen Himmel auszunutzen. Bevor es dunkel wurde, wollte ich Merkur aufnehmen und habe daher mein vollständige Ausrüstung für Planeten und Deep-Sky mitgenommen.

Leider sind viele Wolken am Horizont und Schleierwolken über uns vorbeigezogen. Man will aber nicht aufgeben, letzte Zeit gab es ja gar keine Sicht auf die Sterne.

Die Venus habe ich relativ schnell gefunden, aber ob wohl Merkur dicht daneben Stand, wollte er sich zwischen den Wolken nicht zeigen. So habe ich etwas mehr als eine halbe Stunde gesucht und damit auch an Höhe verloren.

Als ich den kleinen Punkt gefunden habe, habe ich gleich mit der Aufnahme angefangen. Fokus zu finden war praktisch nicht möglich. Ich habe schlicht auf Verdacht fokussiert. Das Ergebnis ist entsprechend mangelhaft aber ist eben auch meine er…

Eine Woche Mond

Bild
Man ist ja froh, wenn zur Zeit keine Wolken da sind und geht selbst beim schlechten Seeing raus um Fotos zu machen. So auch diese Woche, als paar Tage relativ gute Sicht herrschte.

Ich habe an 3 Tagen den Mond fotografiert. Einzelne Abschnitte sind sogar recht gut geworfen aber ein Gesamtbild (Mosaik) ist nicht gelungen. Nach dem 24.03. gab es zwar auch Gelegenheit beim freien Himmel, aber ich habe keine Fotos gemacht, da das Seeing noch schlechter war. Hier die Bilder.





Zwischendurch habe ich auch auf den Jupiter und Mars gehalten, wobei Mars nichts weiter als ein Fleck wurde.


Ceres in der Opposition

Bild
Dieses Jahr wollte ich unbedingt Ceres mal probieren. Leider ist bis jetzt das Wetter viel zu schlecht und Seeing grauenvoll um so einen kleinen Objekt aufzunehmen. Ich habe es versucht, aber ist nichts gutes bei rausgekommen. Beobachten konnte ich den Planetoiden aber schon! Immerhin.

Nach dem ich um 5 Uhr müde aus dem Bett gekrochen bin, habe ich noch Jupiter und dann später Mars aufgenommen. Beide sind noch weit von der Opposition entfernt aber man muss ja langsam anfangen :).
Man kann bereits am Pollux sehen, wie schlecht das Seeing war.

M 45 - die Plejaden sind fertig!

Bild
M 45 ist ja gerade angesagt und auch ich konnte nicht anders als weiter Licht bei den M45 Pleiades abzusaugen. Das ist erst mein 3. Projekt was fertig ist!
Der 2. Anlauf in 2 Jahren und damit habe ich 3 Nächte im Ganzen für dieses Objekt nutzen können. Ich denke, dass es jetzt genug Licht ist (4,35 Stunden, was auch mein Ziel für dieses Objekt war).


Zum ersten mal habe ich parallel auch mit einer Canon 600Da und einem Samyang 35mm Objektiv aufgenommen. Die Bilder muss ich noch bearbeiten. Auch waren paar Sternfreunde dabei. Auch Alex von SiFEZ hat parallel zu mir die Plejaden aufgenommen. Seine Bilder waren aber ohne Korrektor erstellt und ich habe die nicht mit gestackt. Schade, damit sind hier eine Stunde weniger Licht gesammelt worden.
Wir haben auch noch auf den Flammen- und Pferdekopfnebel draufgehalten, aber leider kamen dann schon die Wolken. Nur je drei Fotos haben wir geschafft. Bearbeite ich dennoch später nach!
Edit1:
Und hier das Fotos von Flammen- und Pferdekopfnebel.

Hochauflösende Planeten- und Mondfotos erstellen

Bild
Vor genau 5 Jahren habe ich mit meinem Hobby Astrofotografie angefangen - da hatte ich mit meinem ersten Teleskop (Celestron SC 8'' auf einer CG-5 Montierung) den Mond beobachtet, aber da noch kein Foto gemacht. Bereits da war mir aber klar, dass ich die Planeten, Kleinplaneten und Monde fotografieren möchte. Seit dem ist zwar auch Deep-Sky dazu gekommen, aber in der Hauptsache mache ich noch Planeten- und Mondfotos. Es sind im Ganzen über 70 Beiträge mit Fotos auf meinem Blog zu finden. Die besten davon habe ich zusätzlich und in besserer Auflösung auf Flickr in einem Photostream veröffentlicht. Wobei klar erkennbar wird, dass ich mich immer weiter im Thema Bildbearbeitung verbessert habe.

Ich hatte gerade etwas Zeit mich weiter in das Thema Planeten- und Mond-Videobearbeitung einzulesen. Dabei habe ich auch das alte Wissen aufgefrischt und habe hier ein paar Beispiele erstellt, die die eine oder andere Einstellung in der Software und meine Erfahrung bei der Bearbeitung ansch…