Der Vollmond im Novermber

16 Februar, 2016

Der Mond bei der klirrender Kälte

Wenn der Mond zunimmt und das Wetter gut ist, dann kann man kaum was anderes fotografieren als unseren Trabanten. Bei der letzten Gelegenheit hatte ich bei der Aktion SiFEZ hilft - zusammen mit FEZ und Lebensnah e.V. nur paar Bilder des Mondes erstellt. Dieses mal war ich ganz alleine und nach mehrere Stunden in der Wildnis habe ich endlich ein volles und schönes Mosaik aus 34 einzelnen Aufnahmen erstellt! Auch wenn das Seeing schlecht war, das Bild ist dennoch gut.
Halbmond - 34x Mosaik
Das waren wirklich anstrengende 5 Stunden (Aufnahmezeit) und ich muss mir für Vollmond noch was besser einfallen lassen. Dann brauche ich ja fast doppelt so viele Einzelbilder... Bei der Aufnahme mit FireCapture habe ich je Aufnahmevideo ein Vorschaubild erstellen lassen. Diese muss ich dann in einem Panorama-Software immer zusammen bauen lassen, damit ich sehe ob ich ein Teil von Mond vergessen habe. So eine Software hatte ich dieses mal nicht dabei gehabt und deshalb auch ein kleines Loch im Mond am Ende.

Die einzelnen Videos habe ich mit AutoStakkert2, danach im Registax6 Wavelets und zum Abschluss noch mit Astra Image 4.0 Deconvolution (Sharpening) und Micro-Kontrast-Filter bearbeitet. Das Mosaik habe ich dann mit Microsoft Image Composite Editor zusammengestellt und das Gesamtbild mit Fitswork 4 im Kontrast abgestimmt.

Edit:
Ich habe das Bild nun neu gemacht. Dieses mal habe ich nur Astra Image 4.0 Deconvolution (Sharpening) benutzt (Itar: 10, Blur kernel size: 3, decon strength: 8) und konnte so mehr Details hervorheben und das Bild ist dadurch besser geworden. Gefällt mir jetzt auch sehr gut!

Das Originalbild ist viel zu Groß für mein Blog - 4187 x 5581 Pixeln, 130MB. Deshalb habe ich mich doch bei Flickr angemeldet. Dort kann ich die Bilder auch in voller Größe zeigen.
Mond

Keine Kommentare: