Der Saturn in der Opposition!

25 Juni, 2013

Supermoon

Supermoon ist kein wissenschaftlich korrekter Begriff aber wird dennoch recht häufig für das am letzten Wochenende zu beobachtete Ereignis verwendet.

Natürlich habe ich darüber was im Vorfeld gelesen und weiß, dass das recht häufig vorkommt. Etwa jede 14. Vollmondphase ist ein "Supermoon" zu sehen. Nun gut, so lange habe ich mein Teleskop nicht und vor allem nicht die Möglichkeit davon Fotos zu machen. Also bin ich gleich zwei Mal am Wochenende herausgefahren. 

In der Nacht vom Samstag auf Sonntag ist das Wetter noch ganz gut gewesen. Ich habe zwei Stunden gewartet, bis die Wolken sich verzogen haben aber danach hatte ich eine relativ gute Sicht gehabt. Leider steht der Mond relativ niedrig und dadurch habe ich automatisch mehr Störungen durch die Atmosphäre. Paar Bilder kann ich aber dennoch zeigen. Viele Bilder sind leider zu unter- oder überbelichtet geworden, da der Mond mal sehr hell und mal sehr dunkel wurde - die Wolken stören halt.
Der Mond mit der NIKON D50, F/0, 1/20 Sek., ISO-200, 23.06.2013 00:17
Der Mond 
Teleskop: Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop Advanced C8, 8'', 203/2032 mm
Barlowlinse: TeleVue 2,5x Powermate 1,25", F/25
Kamera: NIKON D50, 1/20 Sek., ISO-200, 23.06.2013 00:17
Der Mond mit der NIKON D50, F/0, 1/20 Sek., ISO-400, 23.06.2013 00:18
Der Mond
Teleskop: Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop Advanced C8, 8'', 203/2032 mm
Barlowlinse: TeleVue 2,5x Powermate 1,25", F/25
Kamera: NIKON D50, 1/20 Sek., ISO-400, 23.06.2013 00:18
Der Mond mit der NIKON D50, F/0, 1/15 Sek., ISO-400, 23.06.2013 00:19
Der Mond
Teleskop: Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop Advanced C8, 8'', 203/2032 mm
Barlowlinse: TeleVue 2,5x Powermate 1,25", F/25
Kamera: NIKON D50, 1/15 Sek., ISO-400, 23.06.2013 00:19
Nach dem einige Bilder weniger gut wurden als ich es erwartet hatte, bin ich am Sonntagabend noch ein Mal rausgefahren. Vor allem wollte ich unbedingt den vollen Mond fotografieren, wenn er von keiner Wolke verdeckt ist. Mein Teleskop vergrößert aber schon so weit, dass ich den Mond gar nicht ganz ins Bild bekomme. Dennoch, paar brauchbare Bilder sind entstanden.
Der Mond mit der NIKON D50, F/0, 1/50 Sek., ISO-200, 23.06.2013 23:40
Der Mond
Teleskop: Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop Advanced C8, 8'', 203/2032 mm, F/10
Kamera: NIKON D50, 1/50 Sek., ISO-200, 23.06.2013 23:40
Der Mond mit der NIKON D50, F/0, 1/20 Sek., ISO-200, 23.06.2013 23:44
Der Mond
Teleskop: Celestron Schmidt-Cassegrain Teleskop Advanced C8, 8'', 203/2032 mm
Barlowlinse: TeleVue 2,5x Powermate 1,25", F/25
Kamera: NIKON D50, 1/20 Sek., ISO-200, 23.06.2013 23:44
Nächstes mal sollte ich vielleicht einen Stativ für meine Kamera kaufen. Damit kann ich dann auch besser die Stimmung festhalten, die bei so einem Supermoon vorherrscht. Leider sind meine Filter auch etwas zu spät angekommen (zu spät bestellt). Bei der nächsten Beobachtung werde ich aber diese nun nutzen. Besonders bei diesem Mond hätten die Filter sicher noch einiges ausgemacht. Aber der Supermoon kommt ja wieder - und ich auch!

Keine Kommentare: